Dienstag, Februar 08, 2011

Nordsee-Zeitung (Bremerhaven) blamiert sich mit Blamage - Was eine Zeitung so alles aufblasen kann und könnte...

Seestadtpresse Bremerhaven - "Christina Aguilera blamiert sich beim Super Bowl", kündigt die Nordsee-Zeitung am 8. Februar 2011 groß mit Foto auf der ersten Seite an und titelt: "Top-Sport, mieser Gesang". In der Online-Ausgabe wird sogar ein langer dpa-Text dazu abgedruckt. Da ist in der Titelzeile von einem "Super-Patzer" die Rede.

Nordsee-Zeitung vom 8. Februar 2011, links daneben der Weser-Kurier desselben Tages...

Was war da Schlimmes passiert? Worin bestand die Blamage?

Der Weser-Kurier teilt das am gleichen Tag unauffällig in der Abteilung "Leute" mit: Vermutlich aus Nervosität habe der Pop-Star die siebte Zeile der amerikanischen Nationalhymne ausgelassen (!) und stattdessen die dritte Zeile noch mal wiederholt. Dabei habe sie auch noch ein Wort vertauscht.

Von einer Blamage ist im Weser-Kurier mit keiner Silbe die Rede.

Auch im angekündigten Text der Nordsee-Zeitung (übrigens auf Seite 26, nicht wie auf Seite 1 behauptet auf Seite 25) muss der Leser lange nach der großen Blamage suchen - und dort ist von einer "Blamage" ebenso wenig die Rede wie von "miesem Gesang".

Nordsee-Zeitung vom 8. Februar 2011, Seite 26
Was sagt uns das?

Wenn die Messlatte so niedrig gelegt wird, um auf die Titelseite einer Zeitung zu kommen, dann könnte manch eine Zeitung die gesamte erste Seite ohne Probleme mit ihren eigenen Fehlleistungen selbst füllen.

Labels: ,

1 Comments:

Anonymous H. Kock said...

Zum Glück gibt es bei der NZ und dem SJ keine Fehlleistungen, meinen jedenfalls der sogenannte Chefredakteur und die Herausgeberin.
Ich habe lange versucht, diese beiden auf die täglichen Fehler in ihren Blättern hinzuweisen, alles wurde abgebügelt. Ein Schreiberling (wie er sich selbst auf seiner Homepage nennt) des SJ hat mich kürzlich sogar als ewigen Nörgler bezeichnet.
Leider nehmen die meisten Leser diese schlechte Qualität offenbar als normal hin oder bemerken sie nicht.

12:39 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home